13.01.2014

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Viel ist seit dem letzten Beitrag wieder passiert.

Zuerst einmal ist mein Praxisraum für die Tierheilpraxis fast fertiggestellt (http://www.claudia-taubert.com).

Dann war ja Vorweihnachtszeit, die mich eigentlich nicht wirklich interessiert, aber wir haben in der Zeit einige Mittelaltermärkte im Umkreis besucht.

Obwohl ich lange nicht nachvollziehen kann, was an Mittelaltermärkten so reizvoll ist, bin ich mittlerweile ein echter Fan geworden.

Dann ist am 03.01.2014 mein Pferd leider erlöst worden. 18,5 Jahre war Kastan bei mir. Es ist immer noch kaum für mich zu verstehen, dass er einfach nicht mehr da ist.

 

 

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

25.11.2013

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Mein Leben hat sich verändert….und ändert sich noch!

Das ist auch der Grund, warum ich hier lange nicht geschrieben hatte. Ich habe einfach viel zu wenig Zeit gehabt.

Ich hoffe, ich schaffe es, das jetzt wieder etwas zu ändern.

 

Derzeitiger Stand der Dinge ist, dass ich meine Tätigkeit als Pflegestelle für Katzen beendet habe. Differenzen der Mitglieder, der immense Zeitaufwand und eine immer größere seelische Belastung waren Gründe für diese Entscheidung, die mir trotzdem sehr schwer gefallen ist.

Ein weiterer Grund war, dass ich mich als Tierheilpraktikerin selbständig machen wollte und es zeitlich einfach gar nicht mehr überblicken konnte.

Es ist durchaus möglich, dass ich ab und an wieder die eine oder andere Pflegekatze für einen Verein aufnehmen und versorgen werde, aber ich möchte nicht mehr so tief einsteigen, wie ich das vorher gemacht habe. Diese 7 Jahre Tierschutz haben mir viel beigebracht, mich aber auch sehr zermürbt und so waren die Differenzen im Verein für mich ein guter Zeitpunkt für diese Entscheidung. Es wäre mir sonst aus Pflichtgefühl sehr schwer gefallen, damit aufzuhören.

Aber nun wurde die Entscheidung getroffen und die letzten Monate waren ausgefüllt mit Planungen, Umbauten, Anmeldungen bei diversen Instituationen und vielem mehr. Die Praxis ist nun eingerichtet, die ersten Patienten hatte ich auch schon und beschäftige mich nun auch mit weiterführenden Möglichkeiten.

Derzeit beschäftige ich mich neben der Homöopathie, die mich sehr fasziniert, mit dem Thema der Bioresonanz. Mit einem Testgerät werde ich für mich selbst entscheiden, ob diese Therapiemöglichkeit für mich in Frage kommt.

Und dann möchte ich meine Homepage hier gerne wieder etwas beleben und umgestalten.

Ja ich weiss, das habe ich schon mehrfach gesagt, aber vielleicht kriege ich es dieses Mal hin und kann nach und nach etwas tun. Ich möchte zum Beispiel gerne meine Bilder vorstellen und ausserdem meine Holzarbeiten, mit denen ich mich verstärkt beschäftige.

Mal schauen, was daraus noch wird :-))

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

02.04.2012

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Heute habe ich mal eine Seite unter “Meine Malerei” erstellt, auf welcher ich meine Bilder vorstelle.

Das habe ich schon lange vorgehabt, bin aber nie dazu gekommen.

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

06.03.2012

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Eigentlich wollte ich ja weiterhin regelmäßig an meiner Homepage arbeiten, aber irgendwie ging das immer unter.

Der kleine rot-weisse Pflegekater ist bei uns geblieben und ist mittlerweile ein aktiver, gesunder Jungspund.

Derzeit arbeite ich mich weiterhin sehr intensiv in die Homöopathie ein. Das Thema interessiert mich sehr und macht mir enorm Spass.

Ausserdem male ich sehr viel. Naja, vielleicht sollte man eher sagen, ich “gestalte”. Das macht Spass und lenkt mich ab.

Ich hoffe mal, dass ich in nächster Zeit hier weiter berichten kann!

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

Zeit vergeht……

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Nun habe ich schon wieder einige Monate nichts geschrieben. Aber ich hatte einen guten Grund:

 

Jamie

Dieses kleine Katerchen landete im Alter von etwa 10 Tagen mit einem Gewicht von 110 g bei uns.

Aufgrund des Gewichtes hätten wir gedacht, der Kleine sei erst 1-2 Tage. Aber seine Nabelschnur war bereits abgefallen und die Augen geöffnet und die junge Frau, die ihn gefunden hatte, wusste auch sicher, dass man die Katzenbabys bereits 10 Tage zuvor gehört, aber nicht gefunden hatte.

Der kleine Jamie hatte eine sehr dicke Pfote voller Eiter, keinen Saugreflex und auch extremen grünlichen Durchfall.

Tagelang dachte ich, er würde es nicht schaffen, aber er hat es geschafft. Heute ist er 10 Wochen alt und bekämpft spielerisch meine Hunde:

So gerne würde ich den kleinen Mann behalten! Wenn man um solche Zwerge so langekämpft und so viele Ängste durchsteht, dann wächst die Bindung noch viel mehr als bei anderen Schützlingen. Und mein großer Kater Jim liebt den Kleinen sehr und spielt sehr viel mit ihm.

Aber meine Angst, dass es später Probleme gibt und ich nicht mehr weiss, wie ich dann noch reagieren könnte, ist sehr groß und ich könnte ihn doch nicht mit 1 Jahr oder so hergeben.

Also versuche ich es lieber sofort und schaue, ob ich die richtigen Menschen für ihn finde.

 

Weiterhin beschäftige ich mich im Moment sehr mit dem Thema Homöopathie, was mich enorm fesselt. Meine Tage sind viel zu kurz und ich würde so gerne stundenlang lernen. Denn ich stelle fest, je mehr ich in der Homöopathie lerne, je mehr neue Fragen eröffnen sich. Aber aus Zeitgründen schaffe ich es einfach nicht.

Vor einigen Monaten schrieb ich einen Artikel “Man sieht sich immer 2x im Leben….” und seitdem hat sich das wieder mehrfach bestätigt. Mehrere alte Bekannte sind wieder in meinem Leben aufgetaucht. Und wieder merkt man, dass man mit einigen sofort genau so umgehen kann wie früher und mit anderen kommt man nicht mehr auf einen Nenner.  Es ist aber ein spannendes Thema und scheint sich in Zeiten des Internet auch zu häufen!

Tja,meine Seite ist immer noch nicht “fertig”, aber ich komme derzeit nicht dazu, noch fehlende Seiten zu ergänzen. Ich hoffe einfach auf den Winter…….

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

Vegetarismus

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Lange habe ich nichts mehr geschrieben. Ich hatte einfach viel zu tun und zu wenig Zeit für soooo viele interessante Dinge.

 

Seit einem Jahr bin ich Vegetarier. Immer schon wollte ich Vegetarier sein, war aber zu schwach, zu disziplinlos, konnte zu gut verdrängen, habe mir zu wenig Gedanken gemacht.

Am 15.07.2010 machte es KLICK in meinem Kopf und das Thema war für mich erledigt. Aus Prinzip, aus Liebe zum Tier, aus dem Wissen heraus, dass es falsch ist, Leichen zu essen!

Derzeit lese ich ein Buch von Jonathan Safran Foer “Tiere essen” und dieses Buch macht mich richtiggehend fertig. Ich stelle fest, wie gleichgültig wir Menschen sind! Wie wenig wir uns Gedanken um wichtige Dinge machen! Wie oft wir einfach hinnehmen, was uns gesagt wird und uns aus Bequemlichkeit keine Fragen stellen.

 

Eine Kuh springt uns nicht freiwillig auf den Teller und sagt “iss mich”! Sie wird getötet und das nicht mal annähernd so, dass ich damit umgehen könnte. In Schlachthöfen werden diese Tiere in Massenabfertigung geschlachtet. Heute habe ich einen solchen Ablauf durchgelesen – ich glaube, ich könnte es nicht ertragen, so etwas zu sehen! Nie habe ich mir darüber Gedanken gemacht und dafür schäme ich mich!

Doch der Tod ist nur ein geringer Anteil des Leides, das geschieht, damit wir einen kurzen Gaumenschmaus bekommen. Das Leben dieser Tiere ist ebenfalls unendlich grausam.

Wir sollten uns mal Gedanken darüber machen, ob wir nur einen Bruchteil des Leides durchmachen wollten und wer uns das Recht gibt, Tieren solches Leid zuzufügen?

Bei jedem Stück Fleisch, das wir uns in den Mund stecken, sollten wir über das Leben und Sterben des Tieres nachdenken, welches wir vor uns haben.

Ich kann für mich nur sagen, unter den Umständen schmeckt mir das Fleisch sicher nicht!

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

Mai

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Nun haben wir Mai und entgegen aller Pläne habe ich es nicht geschafft, meine Seite weiter zu überarbeiten.

Dafür habe ich die Homepage unseres Tierschutzvereins neu gemacht! Wenigstens etwas, oder?

 

Aber bei dem herrlichen Wetter zieht es mich eh in den Garten und da wir hier einiges ändern und umbauen, neu pflanzen usw, gibt es mehr als genug zu tun.

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

Ein Buch

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

In den letzten Tagen hat mich ein Buch der Marokkanerin Malika Oufkir sehr gefesselt und berührt.

Malika Oufkir ist als erste Tochter einer wohlhabenden marokkanischen Familie geboren worden. Ihr Vater war in Marokko Innenminister und Verteidigungsminister. Die Familie pflegte engen Kontakt mit der Königsfamilie. 1957 wurde Malika vom damaligen König als Spielgefährtin seiner Tochter adoptiert und lebte bis zu ihrem 16. Lebensjahr ebenfalls das Leben einer Prinzessin mit nur wenig Kontakt zur leiblichen Familie.

Mit 16 Jahren setzte sie durch, zu ihrer Familie zurückkehren zu dürfen.

Als sie ca. 18 Jahre war, wurde ihr Vater nach einem zweiten Putschversuch auf König Hassan II. exekutiert und die Familie (Malika, ihre Mutter und Malikas 5 Geschwister) nach kurzer Zeit erst unter Hausarrest gestellt und später in der Wüste unter unmenschlichen Bedingungen gefangen gehalten.

Malikas jüngster Bruder war zu Beginn der Haft erst 3 Jahre.

Ca. 15 Jahre lebte und litt diese Familie. Sie bekamen phasenweise wenig oder nur sehr schlechte Nahrung (teils verschimmelt usw), hatten keine medizinische Versorgung, wurden phasenweise sogar getrennt.

Dann gelingt 4 Mitgliedern der Familie die Flucht und sie schaffen es, Öffentlichkeit herzustellen. Alte Freunde lassen sie fallen und neben ihrer Angst vor Verfolgern, Angst in dieser völlig neuen und gänzlichen anderen Welt, musste sie dann noch tiefe menschliche Enttäuschungen erleben.

Nach 4 Tagen werden sie wieder gefangen genommen und mit der restlichen Familie dann noch für 5 Jahre unter insgesamt sehr guten Verhältnissen weiter gefangen gehalten. Dann werden sie freigelassen, dürfen aber erst nicht ausreisen und das Leben wird ihnen noch weitere 5 Jahre schwer gemacht, bis eine Schwester fliehen kann und unter dem öffentlichen Druck dann alle eine Ausreisegenehmigung erhalten.

Wie diese Familie die langen Jahre durchgestanden hat, kann man gar nicht erfassen! Mit welchen Ideen sie immer weiter den Mut fanden, sich selbst nicht aufzugeben, ist enorm und bewegt zutiefst.

Mich treiben die Gedanken um, wie es dazu kommen kann, dass Menschen sich so verhalten, wie z.B: der König oder auch seine Gefolgsleute?! Wie kann man einem Lebewesen solches Leid antun, über viele Jahre? Welche Gedanken gehen solchen Menschen durch den Kopf? Bedauern sie ihr Tun und können sich nur nicht zu einem ersten Schritt durchringen? Oder sind sie von Hass verfolgt?

Aber wenn sie hassen……..warum die Familie? Wie kommt man auf den Gedanken, eine ganze Familie für das Handeln des Vaters zu bestrafen? Und dann auch noch kleine Kinder!

 

Man fragt sich auch, warum die Öffentlichkeit nicht reagiert hat. Aber ich glaube, das ist heute nicht anders.  Jeder fürchtet um sich selbst, um sein eigenes Hab und Gut, um sein eigenes Wohlergehen und will nichts aufs Spiel setzen. Wobei das natürlich auch noch eine ganz andere Zeit und auch eine andere Mentalität war.

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

Der Frühling ist da….

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

….und damit beginnt meine Gartenzeit!

Schon wieder habe ich zig Ideen, was im garten alles geändert werden muss und einiges habe ich auch schon in Angriff genommen. Das Wetter war herrlich, teilweise sogar zu warm, um schubkarrenweise Erde auszuschaufeln und durch den Garten zu schieben.

Ich will ein Blumenbeet weg machen und die vordere Terrasse vergrößern, weil diese durch den Bau unserer Brücke doch recht klein geworden ist.

Ich muss mal Bilder davon machen, damit man eine Vorstellung bekommt, wie das aussieht.

Dann habe ich gerade die Seite “Meine Katzenmeute” weiter gemacht, habe nach Popeye und Krümmel auch Toby und Muffin mit eingefügt. Wenn ich so etwas mache, sehe ich erst mal wieder, wie viele Katzen ich habe.

 

Nachdem aus meiner Meute 6 Katzen an Chlamydien erkrankt waren und 2 Wochen Antibiotika bekommen mussten, 2x täglich, war ich “seelisch ausgelaugt”. Denn es ist gar nicht so einfach, so vielen Katzen Medikamente zu verabreichen, die sie nicht haben wollen. Man muss sich immer neue Tricks einfallen lassen, täglich ändert sich von mindestens einer Katze die Meinung.

Was ich nicht alles probiert habe………

– aufgelöste Tabletten im Futter

– aufgelöste Tabletten in einer Spritze und dann direkt ins Maul spritzen

– in Leberwurst eingerollt, in Käse, Butter, Quark, Sahne, Katzenpasten

– ins Futter und dann mit Trockenfutter oder getrocknetem “Katzenkaviar” überstreuen

Naja und manches funktionierte nur einmal oder direkt gar nicht oder bei der einen so und bei der anderen so. Und so war ich nur am tricksen und ausprobieren.

Nun sind seit Freitag alle Katzen durch und ich harre der Dinge, die da kommen. Gestern hat Popeye eine Niesattacke gehabt, aber trocken, ohne Auswurf. Seitdem habe ich ihn nicht mehr gehört.

Auch Jim hat Montag mal niesen müssen und einmal meinte ich auch, die Nase scheint verstopft zu sein. Aber als ich ihn genauer untersuchte, habe ich nichts mehr festgestellt. Also hoffe ich jetzt, dass alle in Ordnung sind und die Chlamydien nicht mehr aufflackern.

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP

Japan

Von habeebee | Abgelegt unter Update
Share

Vor 3 Wochen hatte ich Besuch und hatte einen lustigen Abend mit Freundinnen. Wir haben Wii gespielt und sehr viel gelacht.

Als ich am folgenden Tag den Fernseher einschaltete, war ich fassungslos. Ich las etwas von einer drohenden Atomkatastrophe in Japan!

Aber wie konnte das sein? Wie konnte so etwas passieren, während meine eigene Welt sich einfach weiter drehte? Wie konnte ich nicht gemerkt haben, dass eine weitere Katastrophe auf dieser Erde viele Menschen getötet hat und eine noch größere Katastrophe auslöste?

Alles kam mir so absolut unglaublich vor! Über viele Tage verfolgte ich die Nachrichten mit Anspannung.

Ich habe von Beginn an geglaubt, dass es in mindestens einem Reaktor zu einer Kernschmelze kommen würde. Es war einfach “Zeit” für eine neue Katastrophe auf dieser Welt.

Seit 3 Wochen sind die Nachrichten immer absolut widersprüchlich. Mal machen sie Hoffnung und dann wieder machen sie Angst.

Und ich frage mich, wie es sein kann, dass macht- und geldgeile Menschen Entscheidungen treffen, die das Wohl der ganzen Welt beeinflussen können?

Auch in Deutschland gibt es nun viele Diskussionen um Atomkraft. Und wieder entscheiden Politiker und Manager.

Sie entscheiden und die Bevölkerung lebt damit. Sie lebt auch später damit – mit den möglichen Folgen! Wie die Japaner es jetzt auch müssen.

Viele Japaner haben durch das Erdbeben und den Tsunami geliebte Menschen und Freunde verloren. Sie haben ihr Zuhause, ihre Arbeitsstelle, ihr Umfeld und teilweise fast das eigene Leben verloren.

Als wenn das nicht genug ist, erfahren viele von ihnen nun nach und nach, dass sie nicht in ihr Zuhause zurückkehren können. Vor Jahren wurden die Entscheidungen für die Atomkraft getroffen. Heute tragen Menschen an den Folgen, die diese Entscheidungen nicht getroffen haben. Die nicht daran verdient haben. Die dadurch nun viel verloren haben.

Die Menschen, die diese Entscheidungen damals getroffen haben und auch die, die heute die Entscheidungen für weitere Atomkraftwerke treffen – diese Menschen haben genug Geld, im Falle eines Super-GAUs das Land zu verlassen.  Sie können mit ihrem Geld woanders neu anfangen.

Aber viele andere Menschen haben diese Möglichkeiten nicht und müssen nun ausbaden, was andere angerichtet haben. Und genau so wird es auch zukünftig weiter gehen!

 

Ich frage mich, werden Menschen durch solche Ereignisse lernen? Ja, manche werden daraus lernen! Nämlich die, die durch solche Ereignisse in Not geraten, die die Empathie für in Not geratene Menschen haben, denen das Leid zu Herzen geht und die nicht einfach zur Tagesordnung zurück kehren.

Andere werden wieder nur an Geld, an möglichst große Gewinne, an Macht denken und werden genau so weiter machen wie bisher!

Share this by email. Share on Facebook! RSS 2.0 TOP